Tourismus Istrien: Die wichtigsten Gäste kommen traditionell aus Österreich

Istrien Tourismus Direktor

Mit einer Botschaft wendet sich Denis Ivošević, Direktor vom Tourismus Istrien (ITB) an alle Österreicherinnen, die heuer im schönen Istrien einen Urlaub planen:

Die für uns wichtigsten Gäste kommen traditionell immer schon aus Österreich! Auch, weil wir aus unserer gemeinsamen Geschichte und Tradition sehr eng miteinander verbunden sind! Wenngleich die Pandemie im Abklingen ist, Vorsicht ist nach wie vor geboten! Deshalb machen wir hier in Istrien, auch weiterhin alles nur Menschenmögliche für die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste, dafür stehe ich mit meinem Wort als Direktor des ITB!

Ein wichtiger Maßstab für die Sicherheit der Gäste in einem Urlaubsland ist die 7-Tage-Inzidenz-Rate, welche in Istrien am 10. Juni 2021 5,73 betrug. Das sei zirka um das Vierfache weniger, als die aktuelle Inzidenz-Rate in Österreich. Zusätzlich würden in ganz Istrien Tests für heimkehrende Urlauber angeboten werden. Getestete, Geimpfte oder Genesene (Nachweis erforderlich), brauchen ab 10. Juni auch nicht mehr die Registrierungspflicht („Pre-Travel-Clearance“) bei der Rückreise aus Kroatien nach Österreich.

  • Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme wird laut ITB das gesamtes Personal im Hotel- und Gastronomie-Bereich durchgeimpft.
  • Überall an den Stränden, den Pools, in Hotels und Gastronomie würden die Grundregeln für indoor oder outdoor eingehalten werden: Masken tragen, Hände desinfizieren und mindestens 3 Meter Abstand zwischen den Tischen, 2 Meter Abstand zwischen den Sesseln und 2 Meter Abstand von Liegestuhl zu Liegestuhl!
Isabella Island Resort Porec
Insel Sveti Nikola bei Porec, mit dem Hotel „Isabella Island Resort“ der österreichischen Hotelgruppe Valamar.

Wenn Denis Ivošević jemand fragt, warum man heuer unbedingt Urlaub im schönen Istrien machen sollte, dem sagt er:

Wir in Istrien sind sehr glücklich unsere beliebteste „Ski-Destination“ in Österreich zu haben und im Umkehrschluss würden wir uns wünschen, dass Istrien für unsere österreichischen Gäste auch in Zukunft die beliebteste „Meeres-Destination“ bleibt! Ich möchte Ihnen versichern, wir werden dieses Jahr noch besser für Sie, unsere herzlich willkommenen Gäste aus Österreich werden!

Fotocredit: APA

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here