Primosten Reiseführer

Primosten Reiseführer

Was Vodice im Norden ist, das ist Primosten im Süden Kroatiens – die „Rivera von Sibenik“. Wer durch die alten Steinhäuser von Primosten auf der langen, schmalen Halbinsel wandert, findet viele Lokale. Früher war die malerische Kleinstadt zwischen den Städten Sibenik und Trogir nur über eine Zugbrücke erreichbar. Es war ein Schutz gegen Piraten, heute betritt der Besucher dank Aufschüttung Primosten durch das alte Stadttor.

Sehenswert ist die Kirche Sv. Juraj, die am höchsten Punkt der Altstadt-Halbinsel steht. Im Innenraum der Kirche, die im 15. Jdt. erbaut wurde, befindet sich der Sarkophag des Bischofs Arneric, der noch heute von vielen Dalmatinern der Region verehrt wird. Der Weg zur Kirche führt zwar über einige Stufen, die Aussicht und die Kirche selbst entlohnen aber dafür.

Charakteristisch für Primosten ist das Labyrinth aus engen Gassen, liebevoll gestalteten Hinterhof, kleine gepflegte Gärten und in leuchtenden Farben, blühende Blumen und Sträucher. Primosten wird wegen seiner geringen Niederschläge auch gerne als das trockene Kap bezeichnet. Ein Umstand der vor allem Badeurlaubern und Sonnenanbetern sehr entgegen kommt. Rings um die Altstadt von Primosten laden an den heißen Sommertagen traumhafte Strände zum Sonnenbaden und kristallklares Meer zum Sprung ins kühle Nass ein.

Primosten Strände

Auf Badeurlauber warten in Primosten wunderschöne Kieselstrände, Felsstrandabschnitte und versteckte Buchten.

  • Der Velika Raduca Strand ist der größte und beliebteste Strand von Primosten. Der flach ins glasklare Meer abfallende Kieselstrand bietet auch einige Felsstrandabschnitte und Bäume spenden guten Schatten.
  • Der Strand Mala Raduca, der flach ins Meer abfällt, bietet einen traumhaften Ausblick auf die Altstadt und auf das türkisblau schimmernde Meer am wunderschönen Kieselstrand.
  • Der Garbina Strand befindet sich auf der Nordseite der Altstadt-Halbinsel. Der natürliche Strand bietete felsige Abschnitte, die immer wieder von traumhaften kleinen Kieselabschnitten unterbrochen werden. Die Schattenplätze unter den Pinien am Rand des Strandes sind an den heißen Sommertagen äußerst beliebt.
  • Der seicht ins herrlich blaue Meer abfallende Strand Porat ist der beliebteste Platz bei den Bewohnern von Primosten. Hier genießt man einen unvergesslich schönen Blick auf die Altstadt und auf die Bucht. Der Strand bietet Kieselstrand- und Felsstrandabschnitte.

Zum wirklichen Entspannen laden die sieben vorgelagerten Inseln mit einsamen Buchten, die man innerhalb weniger Minuten mit dem Boot erreichen kann, ein.

Ausflüge in die Umgebung von Primosten

Eine edle Reibe von Bucavac Veliki

Rund 3 km südlich von Primosten sind die Weingärten von Bucavac Veliki. Die 18,4 ha großen Weingärten werden in 56 kleine, von Lesemauern umgebene Felder unterteilt. In der roten Erde, die mit Steinen überdeckt ist, wird die bekannte Rotweinsorte Babic angebaut. Schon seit vielen Generationen arbeiten die Menschen in diesen sehenswerten Weinbergen.

Sieben Wasserfälle

Der Nationalpark Krka mit seinen sieben Wasserfällen ist ca. 30 km von Primosten entfernt. Die größten und schönsten Wasserfälle sind der Skradinski buk und der Roški slap. Entlang der Krka und der Seen findet man viele alte Festungsruinen, Mühlen und einige Klöster. Hervorzuheben ist das Franziskanerkloster auf der Insel Visovac. Die ca. 1 ha große Insel wurde teilweise künstlich aufgeschüttet. Man erreicht sie mit einem der zahlreichen Ausflugsboote, die auf dem See verkehren.

Trogir – ein Weltkulturerbe

Die Stadt Trogir ist eine Perle an der Küste von Dalmatien, nur 27 km von Primosten entfernt. Den besonderen Charme und Flair den die Stadt versprüht, hat Trogir den Römern zu verdanken. Enge romantische Gassen führen zu den historischen Gebäuden und Plätzen umrahmt von einer traumhaften Uferpromenade. Die UNESCO hat 1997 den kompletten Altstadtkomplex zum Weltkulturerbe erklärt.

Primosten Freizeitaktivitäten

  • Rund um die Strände von Primosten ist das Freizeitangebot groß, wie z.B. Mini-Golf, Tischtennis, Kegeln, Boccia, Volleyball und Tennis. Vor Ort kann man Tretboote, Jetski und Boote anmieten. Zwei Tauchzentren bieten Kurse, Tauchgänge und einen Ausrüstungsverleih an.
  • Rund um Primosten erstreckt sich ein breites Netz an schönen Radwegen und Wanderwegen auf denen man die Riviera und das Hinterland entdecken können.
  • Die große Marina Kremik liegt gut geschützt in einer Bucht etwa 3,5 km südlich von Primosten. Die über 390 Liegeplätze der Marina sind hervorragend ausgestattet und die Marina bietet zahlreiche Dienst- und Serviceleistungen an.

Noch ein Kulinarik Tipp zum Schluss:

Direkt neben der Altstadt, oberhalb der Riva liegt das Weingut Suha Punta in Primosten. Das Weingut wird von Leo Gracin, einem der bekanntesten und renommiertesten Önologen Kroatiens zusammen mit zwei Partnern geführt. Der rote Babic Gracin von Suha Punta wurde mehrfach ausgezeichnet und passt wunderbar zu dalmatinische Spezialitäten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here