Zadar Reiseführer

Zadar Reiseführer

Die ideale Lage von Zadar im dalmatinischen Teil Kroatiens macht sie zu einem beliebten Urlaubsziel für einen Städtetrip. Die Hafenstadt an der Adria mit knapp über 75tausend Einwohnern ist leicht mit dem Auto, Flugzeug und per Schiff erreichbar. Hier erwartet einen das blaue Meerwunderschöne Badebuchten mit glasklarem Wasser und unberührter Natur rund um die Region. Doch die Region hat noch viel mehr zu bieten.

Unser Zadar Reiseführer beschreibt interessante Sehenswürdigkeiten & Ausflüge, die sich Urlauber bei einem Besuch auf keinen Fall entgehen lassen sollten, an welchen Stränden man Baden kann und gibt Tipps über Unterkünfte, Gastronomie & Anreise.

Die Geschichte von Zadar

Zadar Geschichte

Zadar hat eine bewegte Geschichte: Im 2. Jahrhundert vor Christus unterwarfen die Römer die Stadt. Um das Jahr 1000 stand die Stadt unter venezianischen Schutz. 1069 kam Zadar erstmals unter König Petar Krešimir IV. zu Kroatien und nach dem Fall Venedigs 1797 an Österreich. Bis 1918 war sie Hauptstadt des Königreichs Dalmatien – eines der österreichischen Kronländer. In dieser Zeit wurde im März 1902 auch das erste Hotel der Stadt, das Hotel Bristol (heute Hotel Zagreb), eröffnet. 1945/47 wurde Zadar Teil der Teilrepublik Kroatien innerhalb Jugoslawiens. Seit 1991 ist die Stadt Teil der unabhängigen Republik Kroatien und entwickelt sich immer mehr zu einem der wichtigsten Adria-Seehäfen.

Zadar Sehenswürdigkeiten

Zadar Sehenswürdigkeiten Sonnenuntergang
Zum sehenswerten Sonnenuntergang versammeln sich jeden Abend zahlreiche Einheimische und Besucher an der Promenade von Zadar.

Die Stadt ist bekannt für ihre römischen und venezianischen Ruinen, die sich auf einer Halbinsel befinden. Sehr zu empfehlen ist das sogenannte Forum. Es befindet sich vor der Kirche des Heiligen Donatus und nahe des erzbischöflichen Palastes. Der ehemalige Hauptplatz wurde bereits in der römischen Epoche errichtet und ist heute ein sehr beliebtes Ausflugsziel.

Lichtspiel am Gruß an die Sonne Platz

Meeresorgel Zadar in der Nacht
Die Kunstinstallation am Platz der Sonne mit Lichtspiel als beliebte Sehenswürdigkeit zum Sonnenuntergang am Hafen von Zadar.

Zudem sollten die Urlauber unbedingt auch einmal am Abend den sogenannten Platz Gruß an die Sonne (Pozdrav Suncu) aufsuchen. Dort finden sie eine 22 Meter große Scheibe vor, die aus 300 mehrschichtigen Glasplatten besteht. Diese fangen das Sonnenlicht ein und produzieren zum Sonnenuntergang bunte Lichtspiele. Am Abend erleuchtet diese in unterschiedlichen Farben und ist damit, wenn die Sonne untergeht, einer der romantischsten Plätze Kroatiens!

Meeresorgel

Meeresorgel Sehenswürdigkeit Zadar
An den Stufen der Meeresorgel platz nehmen und den Geräuschen lauschen. Je stärker die Wellen an den Kai branden, desto kraftvoller ertönt die Meeresorgel.

Bei der Einfahrt zum Hafen gibt es seit 2005 auch die Meeresorgel (Morske orgulje) des Architekten Nikola Bašić, welche durch Wellenbewegung Musik erzeugt. Dabei wird Luft in die Orgelpfeifen gepresst, wodurch je nach Wellengeschwindigkeit und Pfeifengröße verschiedene Töne erzeugt werden. Eine hörenswerte Sehenswürdigkeit in Zadar!

Weitere interessante Sehenswürdigkeiten in Zadar sind:

  • der Volksplatz Narodni Trg
  • der Fünf Brunnen Platz Trg Pet Bunara
  • der Fürstenpalast Kneževa palača 
  • das Museum der Illusionen

Unternehmungen & Ausflugsziele in der Nähe von Zadar

Nationalpark Krka

Nationalparks in Kroatien
Der Nationalpark Krka lohnt sich für einen Ausflug.

Naturfreunde sollten bei einem Besuch in Zadar unbedingt auch einmal den Nationalpark Krka aufsuchen. Dieser befindet sich ungefähr 80 Kilometer entfernt von der Hafenstadt. Ein ganz besonderes Naturschauspiel erzeugen die insgesamt sieben Wasserfälle. Der gleichnamige Fluss Krka fließt vorbei an zahlreichen Seenhistorischen Ruinenalten Mühlen und einigen Klöstern.

Tauchen & Schnorcheln

Ausflüge in Zadar

In und in der Nähe der Hafenstadt gibt es Tauchzentren, in denen die Urlauber an Tauchkursen teilnehmen können. Die erfahrenen Lehrer von Tauschulen begleiten die Touristen und geben ihnen nützliche Hilfestellungen. Wer bereits etwas Erfahrung im Tauchsport hat, kann das glasklare Wasser der Adria natürlich auch alleine erkunden. Von Zadar aus fahren Taucher auch gerne mit der Fähre zur rund 1 1/2 Stunden entfernte Insel Dugi Otok – eines der beliebten Schnorchel & Tauchgebiete in Kroatien.

Zadar Strände

Die Region mit den Inseln um Zadar eignet sich auch bestens für Badeurlaube: Es gibt es zahlreiche wunderschöne Kieselstrände und Sandstrände. Wer es etwas ruhiger mag, kann eine der einsamen Buchten aufsuchen und einfach entspannen. Für viele Menschen ist das sanfte Meeresrauschen eine der schönsten Melodien überhaupt. Und wer will, kann an den Stränden der Hafenstadt auch sportlich aktiv werden und in seinem Urlaub surfentauchen oder schwimmen.

Gastronomie: Gut Essen & Trinken in Zadar

Gut Essen in Zadar

In Zadar gibt es zahlreiche BarsRestaurantsTavernen, sogenannten Konobas (kleine Restaurants), Lounges und Klubs. Hier können die Besucher die Nacht zum Tag machen und regionale Spezialitäten probieren. Die Preisspanne geht hierbei sehr weit auseinander. So bieten einige Restaurants ihre gut schmeckenden Speisen sehr günstig an. Wer es etwas edler mag, kann aber auch eines der Gourmet-Lokale aufsuchen.

Unterkünfte & Hotels in Zadar

Unterkünfte in Zadar

In Zadar finden sich zahlreiche Unterkünfte in jeder Preisklasse. Sehr bekannt sind in der Region die Falkensteiner Hotels wie der Club Funimation Borik für Familien (bietet ein Wellnesscenter mit beheiztem Innen- und Außenbecken, Außenwhirlpool mit warmem Wasser, Saunakomplex sowie einem Bereich für das Entspannen auf Wasserbetten) direkt am Badestrand, Hotel & Spa Iadera, Family Hotel Diadora oder das Hotel Adriana. Letzteres ist ausschließlich ein Hotel für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren. Wer gerne seinen Hund in den Urlaub mitnehmen möchte, sollte darauf achten ob das gewünschte Falkensteiner Hotel ein sogenanntes „Welcome Dogs“ ist. Nur in diesen sind Hunde erlaubt.



Booking.com

Beliebte Übernachtungsmöglichkeiten sind beim Kroatien Urlaub natürlich Apartments oder noch günstiger – Zimmer. In unserem Unterkünfte in Kroatien Ratgeber haben wir Tipps für die Suche zusammen gestellt. Wer gerne unabhängig ist, hat auch in Zadar die Möglichkeit zum Campen. Der Campingplatz Borik ist nur drei Kilometer vom Zentrum entfernt und bis zum Kiesstrand sind es nur wenige Gehminuten durch einen Kiefernwald. Urlauber finden hier einen Kinderspielplatz, Tennis, Boots- und Fahrradverleih sowie eine Segel, Tauch- und Windsurfschule vor.

Anreise nach Zadar

Zadar Panorama
Panorama Aussicht auf die Altstadt von Zadar

Wer in Kroatien und insbesondere in der Region der Hafenstadt seinen Urlaub verbringen will, kann diese mit unterschiedlichen Verkehrsmitteln erreichen. Eine Anreise aus Österreich dauert mit dem Auto über die gut ausgebaute Autobahn:

  • von Wien ca. 6 ½ Stunden
  • von Graz ca. 4 ¾ Stunden

Von München aus dauert die Reise mit dem eigenen Pkw rund 7,5 Stunden. Einzig in Slowenien ist die noch nicht bis zur kroatischen Grenze ausgebaute Autobahn ein Nadelöhr.

Etwas schneller geht es mit dem Flugzeug, welches auf dem, vom Zentrum nur rund eine halbe Stunde entfernten, Flughafen landen kann. Ein günstige Möglichkeit, die Hafenstadt zu erreichen, ist eine Zugfahrt oder mit dem Bus. Wer hier möglichst zeitig ein Ticket bucht, kann im Gegensatz zu der Reise mit dem Auto oder dem Flugzeug teilweise sehr viel Geld sparen. Vom Hafen von Zadar aus gehen viele regelmäßige Schiffsverbindungen ab, so auch auf die gegenüber liegende Insel Ugljan nach Preko.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here