Grenzkontrollen an österreichisch-slowenischer Grenze

Hinweis für unsere Leser: Täglich ändert sich die Lage rund um die Coronavirus-Pandemie in Europa und besonders Österreich. Diesen Artikel handelte ursprünglich von der Einfuhr der Grenzkontrollen an der Grenze zwischen Österreich und Slowenien im Jahr 2015 wegen den damaligen Flüchtlingsströmen. Aktuell, im März 2020, leben wir in anderen Zeiten und das österreichische Außenministerium hat ein hohes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 4) im Zusammenhang mit der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) und damit einhergehenden massiven Einschränkungen im Reiseverkehr verkündet. Es wird dringend geraten, nicht unbedingt notwendige Reisen zu verschieben bzw. von derzeit noch bestehenden Rückreisemöglichkeiten Gebrauch zu machen. Auch Slowenien gehört zu den vom Coronavirus COVID-19 betroffenen Gebieten.

Einreise: Österreich führt ab Gesundheitschecks auch an der Grenze mit Slowenien durch

Personen, die von Slowenien nach Österreich einreisen wollen, haben ein ärztliches Zeugnis (in deutscher oder englischer) Sprache über ihren Gesundheitszustand mit sich zu führen und vorzuweisen, dass der molekularbiologische Test auf SARS-CoV-2 negativ ist. Das ärztliche Zeugnis darf bei der Einreise nicht älter als vier Tage sein. Personen, die ein solches Zeugnis nicht vorlegen können, ist die Einreise zu verweigern. Österreichische Staatsbürger und Personen mit Haupt- oder Nebenwohnsitz oder Aufenthaltserlaubnis in Österreich ist die Einreise erlaubt. Sie müssen sich jedoch zu einer unverzüglich anzutretenden 14-tägigen selbstüberwachten Heimquarantäne verpflichten.

Ausreise nach Slowenien

  • Die Einreise für nicht-slowenische Staatsangehörige ohne ständigen oder temporären Wohnsitz in Slowenien müssen eine ärztliche Bestätigung in slowenischer, englischer oder italienischer Sprache vorweisen, aus dem hervorgeht, dass ein molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 negativ ist. Die Bestätigung darf nicht älter als drei Tage sein.
  • Wenn ein solcher Test nicht vorgewiesen werden kann, kann die Einreise dennoch erlaubt werden, wenn die Körpertemperatur unter 37,5° C beträgt und keine offensichtlichen Anzeichen einer Atemwegserkrankung (Husten, Nießen, Kurzatmigkeit) vorhanden sind.
  • Für slowenische Staatsbürger, für Personen mit ständigem oder temporärem Wohnsitz in Slowenien gelten diese Einschränkungen nicht. (Quelle www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/slowenien/)

Wo ist der Grenzübertritt zwischen Österreich und Slowenien möglich?

  • Bonisdorf – Kuzma
  • Langegg – Jurij (06.00 – 21.00 Uhr)
  • Mureck – Trate
  • Radlpaß – Radelj
  • Sicheldorf – Gederovci
  • Spielfeld (Autobahn) – Šentilj (avtocesta)
  • Spielfeld (Bahnhof) – Šentilj (železnica)
  • Spielfeld (Bundesstraße) – Šentilj (magistrala) (06.00 – 21.00 Uhr)
  • Bad Radkersburg – Gornja Radgona
  • Karawankentunnel (A11) – Karavanke (A2)
  • Loibltunnel – Ljubelj
  • Wurzenpass – Korensko sedlo (05.00 – 23.00 Uhr)
  • Grablach – Holmec (05.00 – 21.00 Uhr)
  • Lavamünd – Vič (05.00 – 23.00 Uhr)

Mehr zum Thema: Einreisebestimmungen in Kroatien

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here