Coronavirus: Einreisebeschränkungen für Reisen nach Kroatien

Urlauber aus allen EU-Ländern dürfen nach Kroatien

Grenze Kroatien

Laut einem Bericht vom 17. Mai auf ORF Online hat das kroatische Innenministerium bestätigt, dass Urlauber aus allen EU-Ländern nach Kroatien einreisen dürfen. Die Buchung einer Ferienunterkunft zähle zu der Kategorie wirtschaftliches Interesse für Kroatien.

Am 22. Mai sprach der kroatische Tourismusminister Gari Cappelli auf einer Pressekonferenz darüber, dass Kroatien seine Grenzen für Reisende aus Österreich, der Slowakei, Tschechien und Ungarn vor Monatsende öffnen werde. Ein Onlinesystem werde in Kraft gesetzt, das durch Voranmeldung einen raschen Grenzübertritt ermöglichen werde. Die Hotels sollen je nach Kapazität und Anzahl der Ankünfte wieder geöffnet werden.

Es gilt eine Reisewarnung vom österreichischen Außenministerium für Fahren nach Krotien

  • Hohes Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 4) im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19).
  • Mit anhaltenden Einschränkungen im Flug- und Reiseverkehr, Quarantänemaßnahmen und weitgehenden Einschränkungen im öffentlichen Leben ist bis auf weiteres zu rechnen.
  • Von nicht unbedingt notwendigen Reisen, insbesondere Urlaubsreisen, wird dringend abgeraten.

➡ Mehr zum Thema:

Wer darf nach Kroatien einreisen?

Zur Einreise in nach Kroatien sind außer der kroatischen Staatsangehörigen und ihren Familienmitgliedern Personen bei Bestehen von geschäftlichen oder wirtschaftlichen Interessen (als Nachweis dient eine Geschäftseinladung) sowie aus unaufschiebbaren persönlichen Gründen (z.B. Beerdigung oder Betreuung von Immobilien oder Booten. Als Nachweis dient für EigentümerInnen von Immobilien ein Grundbuchauszug, für EigentümerInnen von Booten ein Eigentümerblatt) ohne Erfordernis der 14-tätigen Selbstisolation berechtigt. Bei der Einreise in die Republik Kroatien werden jedoch vom kroatischen Gesundheitsamt Anweisungen erteilt, die strikt einzuhalten sind.

Die Einreise für touristische Zwecke wird nur mit einer Reservierung gestattet. Aufgrund von gehäuften Infektionsfällen auf der Insel Brač wurde für die Insel am 09.05. ein Verbot des Verlassens des Wohnsitzes für vorerst 14 Tage erlassen.

Weiters sind folgende Personengruppen zur Einreise berechtigt:

  • EU und EWR-Staatsangehörige mit Wohnsitz in Kroatien
  • Drittstaatsangehörige und ihre Familienangehörigen, die einen kroatischen Aufenthaltstitel haben
  • Transitreisende (EU und EWR-Staatsangehörige sowie Drittstaatsangehörige, die einen langfristigen Aufenthalt im EWR haben, um in ihren Heimat- bzw. Wohnsitzstaat zu gelangen)
  • Drittstaatsangehörige und ihre Familienangehörigen, die einen langfristigen Aufenthalt im EWR haben
  • Polizei im Dienst, internationales Militärpersonal im Dienst, Zivilschutz, Rettungsdienste, Fachkräfte für Altenpflege, medizinische WissenschafterInnen, GrenzgängerInnen für Dienstverrichtungen, Transitreisende, Personen, die einer dringenden medizinischen Behandlung bedürfen, Warentransporteure, DiplomatInnen, Personal internationaler Organisationen): Auch diese Spezialgruppen unterliegen den Anweisungen und Maßnahmen des kroatischen Amts für die öffentliche Gesundheit (Heimquarantäne oder Quarantäne je nach Länder des Aufenthalts in den letzten 14 Tagen).

Sollte keiner der oben genannten Reisegründe eindeutig vorliegen, wird unbedingt empfohlen, vor Antritt der Reise eine schriftliche Anfrage in kroatischer oder englischer Sprache an die Auskunftsstelle des kroatischen Innenministeriums betreffend Grenzübertritte uzg.covid@mup.hr zu richten, um sicherzustellen, dass der Reisezweck auch tatsächlich von den kroatischen Grenzbehörden anerkannt wird. Ob eine Einreise nach Kroatien gestattet wird, entscheiden ausnahmslos die kroatischen Grenzbehörden.

Darf ich nach Kroatien einreisen, wenn ich nur durchfahren will?

Ein Transit durch Kroatien auf dem Landweg innerhalb von 24 Stunden ist unter der Angabe der Uhrzeit der Ausreise und des für die Ausreise in Aussicht genommenen Grenzübergangs möglich, solange der Nachbarstaat die Einreise zulässt. Beim Transit durch Kroatien ist man verpflichtet, die Autobahnen zu nutzen. Falls man einen Grenzübergang verwendet, der nicht auf der Autobahn liegt, ist man verpflichtet, so schnell wie möglich wieder auf die Autobahn auszufahren und für die weitere Reise die Autobahn zu verwenden. Ein kurzer Aufenthalt zum Tanken ist nur noch an folgenden 8 Autobahntankstellen erlaubt: Novska jug (A3), Novska sjever (A3), Kozjak jug (A1), Prokljan sever (A1), Draganić sjever (A1), Draganić jug (A1), Bačva (A9), Ravna Gora (A6)

Dabei ist man verpflichtet, sich an die strenge Maßnahmen der sozialen Distanz zu halten. Abstand zu anderen Personen von 2 Meter in geschlossenen Räumen und von 1 Meter im Freien. Zusätzlich ist man verpflichtet, sich an alle anderen Anweisungen der Polizeibeamten oder der Vertreter des Zivilschutzes zu halten.

Stand: 17.5.2020, Quelle: www.wko.at/service/aussenwirtschaft/coronoavirus-update-kroatien.html, www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/kroatien/, orf.at/stories/3165997/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here