Österreich verhängt Reisewarnung für Kroatien

Reisewarnung für Kroatien

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) wird vom österreichischen Außenministerium seit 19.12.2020 vor allen touristischen und nicht notwendigen Reisen nach Kroatien gewarnt. Mit Einschränkungen im Flug- und Reiseverkehr und weitgehenden Einschränkungen im öffentlichen Leben ist zu rechnen. Die Einreise nach Kroatien ist aber grundsätzlich möglich.

Die Voraussetzung dafür ist ein negativer PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden bei der Einreise), negativer Antigentest aus der gemeinsamen EU-Liste von COVID-19 Antigentests (nicht älter als 48 Stunden), Bestätigung über eine vor mehr als 14 Tagen durchgeführte COVID19-Schutzimpfung, Bestätigung über durchgemachte COVID-19-Erkrankung (positiver Test darf nicht länger als 180 und nicht weniger als 11 Tage zurückliegen) oder 10-tägige Heimquarantäne; Personen, die von COVID-19 genesen sind und zumindest die 1. Impfdosis erhalten haben, trifft ebenso keine Pflicht zum Vorweisen eines neg. Tests bzw. zur Quarantäne; siehe nähere Details.

Ausnahmeregelung gibt es für bestimmte Personengruppen. Der Transit darf maximal 12 Stunden dauern. Während einer verpflichtenden Heimquarantäne ist die Ausreise nicht gestattet und kann mit einer Geldstrafe von bis zu HRK 15.000,- geahndet werden.

Aktualisiert am 17. Mai 2021

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here