Die schönsten Inseln Kroatiens

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Inseln Kroatien
Die schönsten Inseln in Kroatien für entspannte Urlaube am Meer.

Neben den zahlreichen bekannten und unbekannten Städten sowie Stränden auf dem Festland, ist Kroatien hauptsächlich wegen seiner unzähligen Inseln in aller Munde deutscher, österreichischer und anderer Touristen, die Sonne, Strand und Meer, Tradition, gutes Essen, Geschichte, Trubel aber auch Einsamkeit lieben. Die offiziellen Angaben schwanken, jedoch kann man davon ausgehen, dass Kroatien annähernd 1.200 Inseln und Inselchen besitzt, wovon lediglich etwa 5% bewohnt sind. Zu den größten kroatischen Inseln zählen Cres, Krk und Brac. Eine der kleinsten bewohnten Inseln ist Ist mit nur etwa 10 km².

Kroatien, ein leicht erreichbares Inselparadies in der Adria

Fähre
Mit dem Auto per Fähre bequem zu einer der kroatischen Inseln.

Die überwiegende Anzahl der Inseln Kroatiens befindet sich im mittleren Küstenabschnitt, jedoch sind auch die Brijuni-Inseln vor der Küste Istriens im Norden des Landes mit ihren insgesamt 14 Inseln stets beliebte Anlaufstätten bei Touristen. Meistbesuchte Inseln in der Kvarner-Bucht sind neben Krk und Rab die „Zwillingsinseln“ Cres und Lošinj, von wo aus gerne Bootfahrten zur Mini-Insel Susak unternommen werden. Zu den favorisierten Inseln vor Zadar zählen Pag und Dugi Otok. Der bekannten Stadt Šibenik vorgelagert sind unter anderem die Kornati-Inseln, die als Nationalpark deklariert wurden. Zu ihnen zählen die beliebten Inseln Kornat und Murter. Mitteldalmatien hält mit dem paradiesischen Brač und Hvar besonders sonnenreiche Inseln für den Urlauber bereit.

Weiter südlich, der Region sowie der Stadt Dubrovnik vorgelagert, warten Korčula, Mljet sowie die Inselgruppe der Elaphiten mit 14 Inseln jährlich auf viele Touristen aus allen Ländern.
Kroatiens Küste, die übrigens die zerklüftetste auf der Welt ist, und eine Küstenlänge von beinahe 1.800 km bezüglich des Festlandes sowie nahezu 4.400 km betreffs der Inseln besitzt, ist sowohl vom Nachbarland Österreich als auch von Deutschland aus bequem und einfach zu erreichen. Dabei sind Flugreisen aber auch die Anreise mit Bahn und Auto möglich. Auf die verschiedenen Inseln und Inselchen gelangt man – mit Ausnahmen – in der Regel per Boot oder Fähre.

Die schönsten Inseln in Kroatien und ihre Besonderheiten

Rab – Insel mit Traumstränden

Zu den seit vielen Jahren beliebtesten und bekanntesten Inseln zählt Rab in der Kvarner-Bucht. Während sich der Norden aufgrund des vorherrschenden Windes – der Bora – steinig präsentiert, weiß der Süden mit fantastischen Buchten und einzigartigen Sandstränden, glasklarem Wasser sowie unerschöpflicher Vegetation zu punkten. Die Inselhauptstadt gleichen Namens beeindruckt mit ihrer idyllischen Altstadt. Dank guter Fährverbindungen – etwa von Rijeka oder Stinica aus – erreicht man die Insel selbst mit dem eigenen PKW einfach und schnell.

Lošinj, Cres und Susak – Inseln für Genießer und Aktive

Die bizarr anmutende Insel Cres wird dominiert von Felsen aber auch von Kiefernwäldern und alten Eichen. Natur pur, alte Steinmauern und Weideplätze prägen ebenso das Inselbild wie beinahe „kitschig-blaues“ Meer. Mit etwas Glück sieht man die Geier kreisen.
Direkt im Anschluss befindet sich die etwas vegetationsreichere Insel Lošinj, die sich alljährlich mit über 300 Sonnentagen brüsten darf. Das enorm warme und milde Klima auf der Insel lassen nicht nur die Besucher gesünder werden, auch begünstigt es das Wachstum mehrerer Tausend Arten von Pflanzen. Fantastische – zumeist felsige – Strände nebst kristallklarem Meer laden zum Sonnen und Baden ein. Dabei reichen dichte Kiefernwälder teils bis nahe an die Strände heran und bieten Schatten. Gerne genießt der Besucher nicht nur den Duft der frischen Kräuter, die so zahlreich wild auf der Insel wachsen, auch die gute mediterrane Küche, in der vor allem Meeresfrüchte und Fische vorherrschen, lädt zum Festival der Sinne ein. Wer aktiv sein möchte, den erwarten viele Angebote wie Wandern, Segeln oder Tennis nebst einigen möglichen Ausflügen. Besonders beliebt ist der Tauchsport, weil sich rund um die Insel eine extrem interessante Unterwasserwelt breit macht. Kunst- und Geschichtsinteressierte werden ebenfalls fündig: Galerien, Museen und selbst eine bekannte Statue eines griechischen Athleten gilt es zu bestaunen. Nicht selten kann man auf Lošinj vorbeiziehenden Delfinen beim Spielen zusehen.
Beide Inseln, die miteinander verbunden sind, sind gut mit der Fähre zu erreichen.

Susak, ein kleines Inselchen mit nur einem Ort, ist im Westen von Lošinj gelegen und nicht nur ein beliebtes Ziel für Bootsausflüge, denn im Frühsommer herrscht auf der ansonsten eher ruhigen Insel reges Treiben, wenn sich dort die internationale Szene der Kiter trifft. Taucher können auf der immergrünen Insel Susak außerdem nach zwei Schiffswracks tauchen. Erreichbar ist Susak sowohl von Mali Lošinj als auch von Rijeka aus mit dem Schiff.

Krk – Familieninsel mit Geschichte

Besonders bekannt sind die Steintafeln von Baška sowie die begehbare Tropfsteinhöhle Biserujka bei Rudine. Dabei hat die Insel Krk mit dem unaussprechlichen Namen noch weitaus mehr historische Sehenswürdigkeiten wie etwa die beeindruckende Altstadt des gleichnamigen Hauptortes oder die wunderschöne Kirche St. Donat nahe Kornic zu bieten. Auf dem feinen Sandstrand von Baška tummeln sich alljährlich in der Hauptreisezeit vor allem Familien mit Kindern, da es hier besonders flach ins Wasser geht.
Die Anreise nach Krk ist ganz besonders einfach, befindet sich doch im Nordosten der internationale Flughafen Rijeka-Riviera Kvarner Airport. Wer mit dem eigenen Fahrzeug kommen möchte, der benutzt die weltweit zweitgrößte Betonbrücke vom Festland aus auf die Insel.

Brijuni-Inseln – ein Nationalpark – vielen Inseln

Die Brijuni-Inseln, bestehend aus drei größeren sowie über 10 kleineren Inselchen, stehen heute unter staatlichem Schutz. Besonders beliebt sind Ausflüge auf die Insel Veliki Brijunder, die einstige Insel Titos. Im Nationalpark Brijuni entdecken vor allem Naturliebhaber unberührte Natur mit Wiesen, auf denen sich Mufflons, Hirsche und andere Tiere tummeln. Ein Bummelzug bringt die Besucher zur Bucht Verige, wo es Überreste einer römischen Villa aus dem 1. Jahrhundert sowie einen Safaripark zu bestaunen gibt.

Mljet – Insel für einen Tag?

Mljet ist wegen seines Nationalparks ein beliebtes Tagesausflugsziel bei zahlreichen Urlaubern. Jedoch gilt die Insel immer mehr als Geheimtipp für Leute, die etwas ganz Besonderes suchen: Außer den Tagesgästen sind nämlich so gut wie kaum Urlauber auf der Insel unterwegs, und so kann es passieren, dass man die herrliche, teils noch unberührte Natur beinahe für sich ganz alleine hat. Dabei bestehen Unterkunftsmöglichkeiten in kleinen Orten im Inneren der Insel aber auch an der Küste zur Verfügung. Bade- und Unterwasserfreunde sowie Sonnenhungrige kommen an fantastischen Stränden sowie teils einsamen Buchten mit glasklarem Wasser und einer interessanten Unterwasserwelt vollkommen auf ihre Kosten.

Pag, Murter, Korčula, Hvar und Brač – Ein Muss für jeden Inselliebhaber

Insel Pag Kvarner Bucht
Insel Pag

Pag, Murter, Korčula, Hvar und Brač sind fünf teils unterschiedliche, teils jedoch auch sich ähnelnde Inseln, die man mindestens einmal in seinem Leben besucht haben sollte. Eines gemein haben sie jedoch: Wer einmal da war, kommt immer wieder!

Die Insel Pag befindet sich in Norddalmatien und ist ein Reiseziel für Individualisten sowie für solche, die die überwiegend rauen Naturschönheiten der Insel zu genießen wissen. Aber auch Sonnenanbeter sowie Badeurlauber kommen hier voll auf ihre Kosten. Dabei besteht die Auswahl zwischen stark frequentierten Stränden im Westen sowie einsameren Buchten in den anderen Teilen der Insel. Besonders hoch her geht es von Juni bis August am Partystrand Zrće.
Die Insel ist übrigens durch eine Brücke mit dem Festland verbunden.

Murter, in der mittleren Adria in Dalmatien gelegen, kann auf eine rund 2.000 Jahre alte Besiedelung zurückblicken, wovon Funde Zeugnis geben. Der Südwesten der Insel besteht größtenteils aus Felsküste, welche von wunderschönen Sandbuchten durchbrochen ist.

Die Insel Korčula, auf der das Geburtshaus Marco Polos steht , befindet sich vor der Küste Süddalmatiens. Bekannt ist sie für den guten Wein. Die Altstadt des gleichnamigen Inselhauptortes liegt auf einer kleinen Halbinsel der Insel und zählt zu einer der besterhaltensten mittelalterlichen Städte im kompletten Mittelmeerraum.

Brač – ebenfalls in Dalmatien – lässt mit seinem berühmten Strand Zlatni Rat beinahe Südsee-Feeling aufkommen: Weißer Kiesstrand, türkisblaues Meer. Uralte Kiefern, die bis fast ans Meer heranreichen, bieten selbst bei größter Hitze Abkühlung in ihrem Schatten. Ferner findet der Besucher im mondänen Bol alles, was das Herz begehrt.
Das Surfen vor der Küste Bračs ist beinahe ebenso beliebt wie der dort abgebaute Stein, der bei zahlreichen Denkmälern und Gebäuden, wie etwa dem Weißen Haus, der Freiheitsstatue oder dem Amphitheater von Pula verwandt wurde.

Wer Lavendel und dessen Duft liebt, der braucht nicht erst in die Provence zu fahren, denn die Insel Hvar empfängt den Besucher bereits beim Verlassen der Fähre mit dem atemberaubenden Anblick der lila Pflanzenpracht. Ferner punktet Hvar damit, die sonnigste Insel in der Adria zu sein.

Last but not least – Kroatische Inseln Geheimtipps

Ein ganz besonderes Paradies und noch weitgehend unbekannt ist die extrem kleine Insel – maximale Ausdehnung 500 m – Galenšnja, deren Herzform erst im Jahr 2004 entdeckt wurde und die sich in der Nähe der Stadt Zadar in Privatbesitz befindet. Die Besitzer vermieten für romantische Picknicks.
Wer gerne in einem Naturreservat wandert, der ist auf Palagruža goldrichtig. Diese, am weitesten vom Festland entfernte Insel verfügt zudem über den wunderschönen Strand Juzno Zlato, eine einmalige Flora und Fauna sowie einen fischreichen Meeresboden, wobei jedoch das Tauchen auf eigene Faust verboten ist.
Vis, aus zwei Orten bestehend, ist eine eher ruhige Insel, die man in rund zweieinhalb Stunden mit der Fähre von Split aus erreichen kann. Besonders für Familien mit Kindern empfiehlt sich der Milena-Strand, da hier das Wasser gerademal kniehoch ist. Tauchfreunde können unter Wasser alte, versunkene Schiffswracks auf dem Meeresboden erforschen.
Extrem ruhig geht es auf der Insel Silba, bei Zadar, zu, denn hier gibt es kein einziges Auto. Selbst Fahrräder sind in den Monaten Juli und August verboten. Dafür gilt es, fantastisch schöne Strände und Buchten zu Fuß oder aber mit dem Boot zu entdecken. Erreichen kann man diese Insel entweder mit dem Privatboot oder aber mit einer der Fähren von den Nachbarinseln aus.
Nahe der Stadt Split befindet sich die noch beinahe touristisch unbekannte Insel Šolta. Mehrmals täglich verkehren zwischen Split uind Šolta Autofähren. Die eher hügelige Landschaft ist ein Geheimtipp bei Wanderern, Mountainbikern und Naturfreunden. Dabei bietet die Insel zudem noch malerisch anmutende Ruinen sowie idyllische Orte.
Eine weitere, recht unbekannte Insel ist Proizd, westlich von Korčula. Erreicht werden kann Proizd lediglich mit dem Boot. Dafür jedoch findet man eine Art Einsamkeit in felsigen Buchten vor. Besonders Freunde des FKK haben hier ein Eldorado für sich entdeckt. Übrigens sind ein Leuchtturm und ein kleines Gasthaus die einzigen erwähnenswerten Gebäude der Insel.

Diese Kroatien Themen könnten Dich auch interessieren:

Strände in Kroatien – Die schönsten Küsten an der Adria Urlaub am Strand Die kroatische Küste an der Adria ist überwiegend von Felsen- und Kiesstränden geprägt. Rar gesät sind zwar Sandstrände zu finden, diese werden dafür insbesonders gerne von Touristen besucht. Zählt man alle Inseln mit, kommt Kroatien mit unzählige Buchten auf eine Küstenlänge vo...
Die schönsten Kroatien Bilder Urlauber und Reisende haben in Kroatien zahlreiche Gelegenheiten wunderschöne Bilder von Land und Leute zu machen. Glasklare Buchten, romantische Fischerhäfen oder die karstige Landschaft. Viele beliebte Postkartenmotive sind in Echt so malerisch wie auf unzähligen schönen Bilder, die Reisende aus a...
Reiseziele 2015: Kroatien überholt Italien bei geplanten Auslandsreisezielen Eine Studie vom IFT (Institut für Freizeit- und Tourismusforschung) hat ergeben, dass 41 % der ÖsterreicherInnen für dieses Jahr eine Urlaubsreise planen. Erstmals überholte Kroatien als Urlaubsland Italien als geplantes Reiseziel für den Haupturlaub. Spanien konnte zulegen und liegt weit vor Griech...
Nationalparks in Kroatien Nationalparks in Kroatien: Neben den Kornaten und Plitciver Seen sind die Krka Wasserfälle die bekanntesten Ausflugsziele. In Kroatien gibt es zahlreiche Nationalparks, die jährlich unzählige Besucher anlocken. Hier befindet sich die Natur in ihrem Urzustand und wird von Biologen, Geologen und U...
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest