Reiseberichte

Dubrovnik – Die Perle der Adria

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest

Die Stadt Dubrovnik liegt am südlichsten Zipfel Kroatiens an der Adria und beheimatet etwa 42.000 Einwohner. Im Hinblick auf ihre kulturelle Bedeutung und der jahrhundertelangen politischen Sonderstellung wird Dubrovnik oft auch als Perle der Adria bezeichnet. Den Ruf als Kroatisches Athen hat die Stadt aufgrund der besonderen Altstadt, die autofrei gehalten wird. Wegen der guten Lage und der vielfältigen Besichtigungsmöglichkeiten, aber auch der angenehmen Witterung ist die Stadt ein beliebtes Ziel für einen Urlaub in Kroatien.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten

Dubrovnik ist eine der schönsten Städte am Mittelmeer und beeindruckt mit vielen Sehenswürdigkeiten. Die Altstadt ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes und wird auf einer Länge von beinahe zwei Kilometern von einer drei bis sechs Meter breiten begehbaren Stadtmauer umschlossen. Diese selbst stellt eine bekannte Sehenswürdigkeit dar, da sie die am besten erhaltene Defensivstruktur des Mittelalters in ganz Europa ist. Im Inneren finden sich auf engem Raum eine ganze Reihe sehr sehenswerter historischer Gebäude, darunter der Palast des Fürsten, das Rathaus, das Zollhaus, die Kirche des Heiligen Blasius sowie die Kathedrale Mariä Himmelfahrt aus dem Zeitalter des Barocks. Die vielen besinnlichen Kirchen bilden einen angenehmen Kontrapunkt zum übrigen Trubel der lebendigen Stadt.

1814 fiel Dubrovnik durch Beschluss des Wiener Kongresses an Österreich und wurde Teil des Kronlandes Dalmatien. Der Fremdenverkehr entwickelte sich bereits zur Zeit der Habsburgerherrschaft Anfang des 20. Jahrhunderts. So wurde eine bis 1970 existierende Straßenbahnlinie zum Neuen Hafen gebaut. Mit Graz verbindet Dubrovnik übrigens eine Städtepartnerschaft.

Wer im Urlaub noch mehr über die Stadtmauer (kostenpflichtig zur Gänze begehbar) und deren Errichtung erfahren möchte, kann den Gornji Ugao-Turm besuchen, der ein diesbezügliches Themenmuseum beherbergt. Ebenfalls einen Abstecher wert ist die Festung Lovrjenac, die im Westen der Altstadt auf einem Felsen thront. Dies gilt insbesondere, da sie im Sommer als Schauspielbühne dient und den Inszenierungen ein spezielles Flair verleiht. Fans der Serie Game of Thrones ist Dubrovnik übrigens sehr gut bekannt, da in der Stadt sowie an weiteren kroatischen Orte wichtige Dreharbeiten für die Serie statt finden.

Was man in Dubrovnik unternehmen kann

Am besten lässt es sich auf dem sogenannten Stradun flanieren, denn auf der breiten Straße finden sich unzählige Cafés und Boutiquen für jeden Geschmack. Abgesehen davon bietet die Stadt vielfältige Möglichkeiten das Meer kennenzulernen, sowohl durch Tauch- und Kanutouren vom Hafen der Stadt aus als auch dank des interessanten Aquariums. Wer eine Pause braucht, ist in den hochqualitativen Wellnessoasen gut aufgehoben, beispielsweise in einem der vier 5-Sterne-Hotels der Stadt.

Ausflugsziele in der Umgebung von Dubrovnik

Eine angenehme Abwechslung vom Stadtrummel ist im botanischen Garten in Trsteno zu finden, der auch ein schönes Arboretum und exotische Pflanzensammlungen besitzt. Eine weitere Möglichkeit besteht in einer Tour zu einer der vielen Inseln. Beispielsweise kann per Dampfschiff eine der drei bewohnten Elafiti-Inseln mit ihren schmucken Olivenhainen oder das Naturschutzgebiet auf der bewaldeten Insel Lokrum angefahren werden. Auf dieser Insel errichtete der Bruder von Kaiser Franz Joseph, Erzherzog Ferdinand Maximilian von Österreich, zur Zeit des Kaiserreichs eine Sommerresidenz.

Dubrovnik Bademöglichkeiten & Strände

Die Stadt in Kroatien verfügt über eine Zahl beeindruckender Strände. Einer der beliebtesten unter ihnen ist der auf der Halbinsel Lapad gelegene Copacabana-Strand in Babin Kuk. Er bietet eine besonders schöne Aussicht, ist behindertengerecht und mit allem ausgestattet, was das Urlauberherz begehrt – Sonnenschirme, Liegen, Wassersportattraktionen. Zu den schönsten Stränden der Welt (gewählt 2007) zählt der Banje-Strand nahe der Altstadt von Dubrovnik. Der Kiesstrand bietet einen tollen Blick auf die alte Stadtmauer und stellt viele Annehmlichkeiten für Familien bereit, allerding ist er in der Saison auch sehr voll. Ruhesuchende sind mit kleineren Buchten und Stränden wie dem Buza-Strand, dem Strand Sveti Jakov oder auf der vorgelagerten Insel Lokrum gut bedient.

Gastronomie

Zweifelsohne stellt Dubrovnik ein kulinarisches Highlight einer Reise nach Kroatien dar. Das liegt zum einen an dem ausgezeichneten Angebot frischer Kräuter und Gemüse aus lokalem Anbau auf den Märkten. Zum anderen kommt der Stadt die Nähe zum Meer zugute, die frischen Fisch und Meeresfrüchte bietet. Die kroatischen Fischspezialitäten sind ein wahrer Gaumenschmaus. Aber auch deftige Fleischgerichte und heimischer Käse stehen auf der Speisekarte. Dreh- und Angelpunkt vieler Gerichte ist würziges Olivenöl.

Für ein ganz traditionelles dalmatinisches Geschmackserlebnis probiert am Besten die Zelena Menestra, die Grüne Menestra, ein Eintopf mit Kohl und geräuchertem Fleisch. Für das Süße hinterher eignet sich die Dubrovnik Rozata, ein kroatischer Pudding – ähnlich der Crème Brûlée – verfeinert mit Dubrovnik Rosenlikör oder die berühmte Stonska torta. Der zu deutsch genannte Ston Kuchen ist gefüllt mit einer Mischung aus Nudeln und Nüssen. Ihr habt richtig gelesen, die Dubrovnikaner füllen ihre Kuchen mit gekochter Pasta!

Anreise nach Dubrovnik

Die kroatische Autobahn A1 endet rund 70 Kilometer nördlich der Stadt. Danach geht es mit dem Auto über die landschaftlich schöne Nationalstraße D8  –  Jadranska Magistrala – in die Stadt. Dubrovnik verfügt über einen eigenen Flughafen, der sich 20 Kilometer vor ihren Toren befindet. Natürlich ist die Küstenstadt auch auf einer Reise per Schiff – privat oder im Rahmen einer Kreuzfahrt – zu erreichen. Dubrovnik gilt auch bei Kreuzfahrern als beliebtes Reisesziel in der Adria. Regelmäßig ankern Kreuzfahrtschiffe vor der Stadt und bieten Seefahrern ein traumhaftes Panorama. Mit kleinen Beibooten werden Schiffsreisende in den Hafen der Altstadt gebracht.

ACI Marina Dubrovnik

Ein besonders hochqualitatives Erlebnis liefert die mehrfach ausgezeichnete Marina der Stadt. Sie liegt an der Mündung des Flusses Ombra und bietet eine Vielfalt unterschiedlicher Dienstleistungen rund um Schifffahrt und Tourismus.

Diese Kroatien Themen könnten Dich auch interessieren:

Zadar Reiseführer Die Stadt Zadar liegt im Süden Kroatiens in Norddalmatien. Zadar ist eine Hafenstadt und ein Seebad an der Adria mit knapp über 75tausend Einwohnern. Die Stadt hat eine bewegte Geschichte: Im 2. Jahrhundert vor Christus unterwarfen die Römer die Stadt, um das Jahr 1000 stand Zadar unter venezianisch...
Pag Reiseführer Pag liegt auf der gleichnamigen Insel Pag in Kroatien nahe Zadar. Die Stadt hat viele kleine Gassen, welche nach einem Quadratmuster angeordnet sind. Erstmals wurde Pag im Jahr 1070 urkundlich erwähnt. Badegäste erwarten an und in der Nähe der Stadt Pag viele Sand-, Kiessand- und Steinstrände. ...
Rabac Reiseführer Rabac auf der Halbinsel Istrien in der Kvarner-Bucht ist ein sehr hübsches malerisches Küstenstädtchen. Die Häuser sind großteils in den Hang hineingebaut. Während der Urlaubssaison gibt es für die Einkaufs-willige unter den Männer und Frauen sehr viele Stände entlang der Promenade von Rabac. Es ...
Split Reiseführer Split ist eine bekannte Stadt in Dalmatien und ein beliebtes Reiseziel. Sie beherbergt 167.000 Einwohner und liegt an der Adria. Split ist die größte und wichtigste Stadt Südkroatiens und gilt daher im Volksmund auch als Hauptstadt Dalmatiens. Der offizielle Status wurde der Stadt natürlich nie zuge...

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInPin on Pinterest
Landkarte

Kommentar schreiben