Reiseziele 2015: Kroatien überholt Italien bei geplanten Auslandsreisezielen

Eine Studie vom IFT (Institut für Freizeit- und Tourismusforschung) hat ergeben, dass 41 % der ÖsterreicherInnen für dieses Jahr eine Urlaubsreise planen. Erstmals überholte Kroatien als Urlaubsland Italien als geplantes Reiseziel für den Haupturlaub. Spanien konnte zulegen und liegt weit vor Griechenland und der Türkei. Prinzipiell planen Herr und Frau Österreicher diese Saison weniger Reisen außerhalb der EU – der Trend zu Kurzurlaube steigt weiterhin an.

Für deutsche Bundesbürger hingegen war Spanien im letzten Jahr das beliebteste Reiseziel im Ausland, danach folgen Italien und die Türkei auf Platz 2 und 3. Ähnlich wie in Österreich sind sich 44 % der Deutschen bereits sicher, in diesem Jahr eine Reise zu machen.

Während vor zwei Jahren das schöne Wetter in Österreicher viele dazu gebracht hat, im eigenen Land ihren Urlaub zu verbringen, entschlossen sich im letzten Jahr schon einige mehr für einen Auslandsurlaub – im Schnitt lag die Reisedauer bei 11,24 Tagen.

Hintergründe zur Studie über geplante Reiseziele

Laut Institutsleiter Prof. Peter Zellmann konnte in Langzeitanalysen nachgewiesen werden, dass es kaum nennenswerte Abweichungen in der Urlaubsplanung wie im dann tatsächlichen Reiseverhalten gibt. Geträumt wird vom sonnigen Süden und dann doch der Urlaub im eigenen Land verbracht. Jeden zweite Urlaubsreisende zieht es an das Mittelmeer und mindestens jeder Vierte genießt die Berge und Seen in Österreich.

Link:

Studie als PDF ansehen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here